Wenn das Immunsystem außer Kontrolle gerät und die Haut juckt

Unser Immunsystem basiert auf einer komplexen und aufeinander abgestimmten Zusammenarbeit unterschiedlicher Immunzellen und Mechanismen. Einer dieser wesentlichen Mechanismen ist die Typ-2-Immunität. Sie unterstützt das Immunsystem vor allem in der Abwehr von extrazellulären Parasiten.

Zecken schwächen die Immunabwehr der Haut

Österreich gehört zu jenen Ländern der Welt mit der höchsten Zeckenverbreitung. Fast jede zweite Zecke, auch gemeiner Holzbock genannt, ist mit Erregern infiziert. Lyme-Borreliose und Frühsommer-Menigoenzephalitis (FSME) sind die häufigsten durch Zecken übertragenen Erkrankungen.

Was deine Haut nach dem Sommer braucht

Der Sommer war heiß und sehr trocken. Genauso fühlt sich jetzt unsere Haut an. Ausgedehnte Sonnenbäder, Wind und Wasser haben ihr Feuchtigkeit entzogen und sie austrocknen lassen. Erste Knitterfältchen sind sichtbar: Die unerwünschten Folgen von zu intensiver Sonnenexposition führen kurzfristig in den darauf folgenden Monaten zu Spannungsgefühl, Schuppung, Juckreiz und Hautalterung. Im schlimmsten Fall langfristig auch zu Hautkrebs.

Unverträglichkeit auf pflanzliche Naturheilmittel

cc: Robert Grims

Naturkosmetik liegt im Trend. Salat- und Teezubereitungen aus Pflanzen sind sehr beliebt. Naturheilmittel boomen. Pflanzenpräparate gelten als natürlich und gut verträglich, sie erfreuen sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit. Was viele nicht wissen: Auch Pflanzen und Pflanzenprodukte sind nicht immer harmlos. So kann es nach der Einnahme von Pflanzenpräparaten oder Kontakt mit Pflanzen unter bestimmten Umständen zu unvermuteten allergischen Reaktionen kommen, die oft nur durch eine eingehende allergologische Abklärung nachvollziehbar sind.

Wieviel Sonne soll es sein?

Adobe Stock

Mythen halten sich hartnäckig. Trotz unermüdlicher Warnungen seitens der Dermatologen über Hautkrebs und lichtbedingte Hautalterung durch zu lange Sonnenexposition glauben noch immer 8 von 10 Europäern, dass sonnengebräunte Haut attraktiv macht. Fast ebenso viele meinen, dass Sonnenbräune gesund sei. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie, die auf der diesjährigen europäischen Dermatologentagung EADV in Mailand präsentiert wurde.

COVID-19 einfach mit Licht bestrahlen!

Eine Studie erforscht aktuell wie sich UV-B-Licht auf den Gesundheitszustand von COVID-Patienten auswirkt. Die Ergebnisse der Pilotstudie, die vom Leiter der Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie der Med Uni Graz, Univ.-Prof. Dr. Peter Wolf Peter Wolf mitdesignt wurde, stimmen zuversichtlich.

Leben mit Psoriasis: Im Interview mit Tamara Seidl

Tamara lebt bereits seit ihrem siebten Lebensjahr mit Psoriasis. Nach einem langen Auf und Ab durch teils symptomfreie und teils sehr belastende Jahre hat sie nun eine Therapie gefunden, dank der sie gut mit der (genauer gesagt: ohne die) Schuppenflechte leben kann. Wir haben mit der Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision über Stressreduktion und die Bedeutung der Beziehung zwischen Ärzt:innen und Patient:innen gesprochen.

Pickelalarm? Hilfe bei unreiner Haut und Akne

Schätzungen zufolge leiden 23 Millionen Menschen in Europa an Akne vulgaris. Klima, Stress, Hormone und Ernährung spielen eine zentrale Rolle in der Prävention, im Beginn und Verlauf der Akne. Viele Betroffene versuchen anhand von Lifestyle-Faktoren und diätischen Maßnahmen ihre Akne in den Griff zu bekommen. Schokolade weglassen, kein Fleisch verzehren, mehr schlafen, kein Alkohol und Nikotin, die Liste der Möglichkeiten ist lang.

Best Of: Das war der Monat der Hautgesundheit 2022

Der Monat der Hautgesundheit war auch heuer wieder ein großer Erfolg. Im Fernsehen, auf Social Media und bei Pressegesprächen wurden Themen wie die „Psoriasis“, der Schwerpunkt dieses Aktionsmonats, die „atopische Dermatitis“ sowie allgemeine Hautthemen – u.a. UV-Schutz und Hautalterung, Venenbeschwerden und Vorsorge – behandelt.

Was sind eigentlich Pocken?

Aus aktuellem Anlass der neu aufgetretenen Affenpocken: Informationen über eine Erkrankung, die heute kaum noch wer kennt, die nicht zuletzt aber die Haut sehr stark und nachhaltig betroffen hat.

Venenbeschwerden erleichtern

Beschwerden in den Beinen sind ein häufiger Grund für einen Arztbesuch. Rund jeder sechste Mann und jede fünfte Frau sind von Krampfadern betroffen. Typischerweise werden Schmerzen und Neigung zu Schwellungen in den Beinen sowie nächtliche Wadenkrämpfe beklagt. Venenbeschwerden reichen von leichten abendlichen Knöchelschwellungen bis zu ausgeprägten Ödemen, Schweregefühl und Schmerzen — Univ.-Prof. Dr. Stanislava Tzaneva von der Universitätsklinik für Dermatologie in Wien im Interview mit Meine Hautgesundheit.

Auftakt zum Monat der Hautgesundheit 2022

Auch heuer gilt: „Mai ist Monat der Hautgesundheit!“ Mit einer Pressekonferenz am 28.4. haben wir offiziell das Kampagnenjahr 2022 eingeläutet. Das Schwerpunktthema heuer lautet: Psoriasis. Bei den Pressegesprächen mit dabei waren unter anderem OÄ Dr. Christine Bangert, Univ.-Prof. Dr. Johann Bauer, Univ.-Prof. Dr. Paul-Gunther Sator.

Rejuvenation nach Maß

Wir alle wollen möglichst lange jung und attraktiv aussehen. Nicht nur Frauen streben dieses Ideal an, auch Männer sind auf diesen Zug aufgesprungen. Zunehmend nützen auch Männer Angebote, um die Haut jugendlich und frisch zu erhalten. Wir sprachen mit der Dermatologin Univ.-Prof. Dr. Daisy Kopera aus Graz, die sich seit Jahren wissenschaftlich und praktisch mit dem Thema Anti-Aging beschäftigt.

Anti-Aging leicht gemacht

Auch die Haut altert. Der Hautalterungsprozess ist abhängig von extrinsischen, also äußeren, Faktoren wie Sonnenlicht, Ernährung, Rauchen und Lebensstil, aber auch intrinsischen Einflüssen, wie der Genetik und individuellen hormonellen Determinanten. Wir sprachen mit dem Facharzt für Dermatologie und Anti-Aging-Experten, Prof. Dr. Berthold Rzany, der von Berlin nach Wien gezogen ist, um sich auch hier dem Erhalt der schönen, gesunden Haut zu widmen, über Prävention der Hautalterung und Möglichkeiten der Intervention.

Gürtelrose und Feuchtblattern – dasselbe Virus?

Die Gürtelrose ist den meisten Menschen ein Begriff, die Bedeutung dieser Erkrankung wird aber leider unterschätzt. Dabei tragen fast alle Erwachsenen über 50 Jahren (>99%) das verursachende Virus bereits in sich. Und eine von drei Personen erkrankt im Laufe des Lebens an Gürtelrose.

NICHTS IST SO STABIL WIE DIE VERÄNDERUNG!

Veränderung

Hautkrankheiten wie der schwarze Hautkrebs, die Schuppenflechte oder die Neurodermitis haben ihren Schrecken verloren. Die rasante Entwicklung an neuen therapeutischen Ansätzen hat vor 15 Jahren eingesetzt und ist nicht mehr zu bremsen. Der Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (Haut- und Geschlechtskrankheiten), ÖGDV, Univ.-Prof. Dr. Johann Bauer von der Dermatologischen Abteilung der Landeskliniken Salzburg über Aktuelles und Neues.

BOTOX: FAKTEN STATT MYTHEN

Falten sind ein Teil des natürlichen Alterungsprozesses der Haut. Im Gesicht sind sie für alle deutlich und schonungslos sichtbar. Feuchtigkeitsverlust, Abnahme der Elastizität und des Kollagengehaltes fördern die Hautalterung. Und nicht jedes Gesicht altert schön. Was wirklich hinter Botox und Hyaluronsäure-Fillern steckt. Dr. Marie-Theres Kasimir, Fachärztin für Dermatologie klärt über Mythen und Fake-News auf.

DER LASER KANN (FAST) ALLES

Die Anwendung von Lasersystemen ist in der Dermatologie nicht mehr wegzudenken. Mehr als die Hälfte der Dermatologen in Österreich setzen Laser in ihren Ordinationen ein. Es gibt verschiedene Typen von Lasergeräten, die unterschiedliche Indikationen haben. Zum Einsatz kommen die Anwendungen sowohl bei medizinischen als auch ästhetischen Diagnosen – so beispielsweise bei der Entfernung von Warzen, Altersflecken, Pigmentflecken, kleineren gutartigen Hauttumoren, erweiterten Äderchen im Gesicht und bei vielem mehr. Auch Haarentfernung (Epilation) sowie Narben- und Faltenbehandlungen sind höchst beliebt. Erbium-Yag, Rubin und fraktionierter CO2-Laser sind nur ein paar Namen von Lasergeräten. Das Wissen darüber hat der Facharzt. Fort- und Weiterbildung ist daher essenziell, denn die Technologie schreitet ungebrochen mit Riesenschritten voran. Laserkurse für Hautärzte finden daher in regelmäßigen Abständen statt und gewährleisten die sichere Anwendung am Patienten.

KOSMETIK SOLL DIE HAUT UNTERSTÜTZEN UND NICHT BEHINDERN

Fast alle Zutaten in Kosmetikprodukten werden direkt über die Haut aufgenommen und können tief in den Organismus eindringen. Umso wichtiger ist es, gesunde Wirkstoffe in der Kosmetik zu verwenden. „Man sollte nichts auf die Haut auftragen, was man auch nicht essen könnte“, ist Expertin Martina Reitinger überzeugt. „Reine Naturkosmetik liefert der Haut die Nahrung und Wirkstoffe, die sie wirklich braucht.“

ACHTUNG! HAUTKREBS IM VORMARSCH

Dermatologin untersucht Muttermale eines Mannes

Aktinische Keratosen und Hautkrebsformen nehmen zu. Während früher Blässe als schön galt und gebräunte Haut out war, ist heute ist das Gegenteil der Fall: Je gebräunter, desto fitter und gesünder.

DIABETES: HAUT MIT BESONDEREN ANSPRÜCHEN

Frau erfühlt Schmerz im Fuß

Gepflegte Haut ist schöne Haut: samtig, geschmeidig, gesund. Bei bestimmten Erkrankungen ist Hautpflege nicht nur generell wichtig, sondern unverzichtbar. So zum Beispiel bei der Zuckerkrankheit, Diabetes mellitus. Denn die Haut bei Menschen mit Diabetes neigt zu übermäßiger Trockenheit und Rissigkeit.

TROCKENE HAUT, KRANKE HAUT?

Beinahe ein Drittel im Alter zwischen 16 und 70 Jahren leidet an extrem trockener Haut, genannt Xerosis cutis. Besonders häufig betroffen sind pflegebedürftige Menschen. Zur Behandlung von fett- und feuchtigkeitsarmer Haut eignen sich beispielsweise Urea-haltige Pflegeprodukte.